Revolver 2017

Revolver – LICHTRAUM-STADTRAUM
Audiovisuelle Inszenierung mit Licht am Saarlandmuseum | 13. – 14. Okt. 2017

Nach “Light Act Projekt” und “Rotationen” soll ein Neues Projekt zu Stadt – Licht und Raum am Saarlandmuseum entstehen. Ausgangspunkte der diesjährigen künstlerischen Gestaltung von Licht im Saarbrücker Stadtbild ist ein neuer Platz, den es zu erkunden gilt. Die ihn umgebenden Raumkanten am Ende des Kulturboulevards (Staatstheater-Musikhochschule-Kunstmuseum) markieren den Ort der künstlerischen Intervention.

“Revolver” (Revolve, Revolution) bietet den thematischen, zeitrelevanten Kontext für die von uns zu entwickelnden Animationen, Filmsequenzen, stillen Zeichnungen und Collagen, die im Zusammenspiel mit komponierter und improvisierter Jazz – Musik eine audiovisuelle Lichtinstallation ergeben. Anhand passgenauer Vorlagen werden wir Bildsequenzen entwerfen und diese im Oktober 2017 auf die vorab definierten Gebäudeoberflächen des Museums projizieren.

In diesen Kontext intergiert soll auch ein interaktiv erlebbarer Stadtraum entstehen, der dem Besucher die Teilnahme mittels Smartphone ermöglicht.

Das kooperativ organisierte ProjektRevolver‘ ist interdisziplinär und hochschulübergreifend. Studierende und Lehrende der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar) und der Hochschule für Musik Saar (HfM Saar) entwickeln in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Medieninformatik (Universität) und zwei externen Künstlern diese ortsbezogene Installation. In der Woche vom 19.06.2017 – 23.06.2017 findet hierfür speziell zur Unterstützung der Entwurfsarbeit ein Workshop mit Detlev Hartung statt. Regelmäßige Projektbesprechungen sind am Dienstag von 14:00 bis 16:00 Uhr vorgesehen. Erstes Treffen: Dienstag, 18. April um 14 Uhr, Seminarraum I.

 

Revolver 2017 – www.rotationen.org/rotationen-2017